Doktor Smartwatch ?: Kann dieses Gadget, den Gang zum Arzt ersetzen ?


Smartwatches werden immer beliebter.

Sie sind nicht mehr nur schicke Modeaccessoires, die wir am Handgelenk tragen, sondern viel mehr tools die uns in unserem Gesundheitswohlbefinden und Fitness Lifestyle unterstützen.

Bevor wir aber tiefer in die Materie eindringen, werden wir ein paar Grundbegriffe klären, die unabdingbar für das allgemeine Verständnis dieser Funktion der EKG und Blutdruckmessung mit der Smartwatch darstellen.

  • Was ist ein EKG und wie funktioniert es?
  • Was ist der Blutdruck ?
  • EKG und Bluthochdruck an der Smartwatch
  • Apple Watch Series 5 und der EKG
  • Samsung Galaxy Watch 3 EKG + Blutdruckmessung
  • Für wen lohnt sich der Kauf einer Smartwatch mit EKG und Blutdruckmessung- Funktion ?
  • Fazit

Was ist ein EKG und wie funktioniert es ?

Muskeln und Nervenzellen kommunizieren anhand chemischer und elektrischer Signale miteinander, das gleiche gilt auch für das Herz.

Durch ein Elektrokardiogramm umgangssprachlich auch EKG genannt, lässt sich die Elektrische Aktivitäten des Herzens messen

Herzfrequenz und Herzrhythmus sind die Hauptfaktoren um Unregelmäßigkeiten, wie z.B Verengungen der Herzgefäße, oder Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimern erkennen zu können.

In der Medizin wird ein so genannter 12-Kanal EKG angewendet.

Wer schon mal ein EKG beim Arzt machen musste, weiß bestimmt noch wie Ihm/Ihr 10 Elektroden auf dem Körper angebracht worden sind.

Sechs Elektroden auf der Brust, einer an jeweils einem Unterarm und ein weiterer an jeder Wade.

Durch die Elektroden die am Körper angebracht werden, messen diese Elektroden wie sich die Herzströme im Organ ausbreiten und zurückbilden.

Diese Elektrische Erregung auf der Hautoberfläche ist es, die auf das Aufzeichnungsgerät übertragen wird.

Wann führt man ein EKG durch ?

  • Herzinfarkt
  • Bei Erkrankungen er Herzgefäße
  • Bei Herzrhythmusstörung
  • Bei Entzündungen des Herzmuskels (Myokarditis) oder Herzbeutels (Perikarditis)
  • Überdosierung und Vergiftung durch bestimmte Medikamente (z.B Neuroleptika)
  • Mangel oder Überfluss bestimmter Mineralstoffe (z.B Kalium)
  • Verdickung der Herzwand (Linksherz- oder Rechtsherzhypertrophie)

Was ist der Blutdruck ?

Unser Herz pumpt Blut in die großen Gefäße

Im Medizinischen Fachjargon, ist damit der arterielle Blutdruck in den großen Arterien gemeint.

Umgangssprachlich auch, der Druck des Blutes in einem Blutgefäß.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Werten des Blutdrucks:

  • systolischer Blutdruck
  • diastolischer Blutdruck
Systolischer Blutdruck

Wenn sich der Herzmuskel zusammenzieht und sauerstoffreiches Blut in die Gefäße stößt sprechen wir von einem systolischen Blutdruck.

Diastolischer Blutdruck

Beim diastolischen Blutdruck passiert genau das Gegenteil. Wir sprechen von einem diastolischen Blutdruck wenn der Herzmuskel erschlafft, also wenn das Blut aus den Gefäßen wieder raus gepumpt wird.

Der Blutdruck wird in der Einheit „Millimeter Quecksilbersäule“ gemessen. (mmHg)

Der Blutdruck wird paarweise abgelesen.

Beispiel:

Du hast gerade deinen Blutdruck gemessen und der ist 122/88 mmHg, dann bedeutet dies, das du einen systolischen Blutdruck von 122 mmHg und einen diastolischen Blutdruck von 88 mmHg hast, was in unserem Beispiel ein Optimaler Blutdruck Wert ist.

Bewertungsystolischer Wert (mmHg)diastolischer Wert (mmHg)
optimal < 120< 80
normal < 130< 85
hochnormal130 – 13985 – 89
Hypertonie Grad 1140 – 15990 – 99
Hypertonie Grad 2160 – 179100 – 109
Hypertonie Grad 3≥ 180≥ 110
Referenzwerte für den systolischen und diastolischen Blutdruck laut WHO

Was kann bei einem zu hohem Blutdruck passieren ?

Zu hoher Blutdruck ist einer der top ten Weltweit bedrohlichste Krankheiten Weltweit.

In Deutschland sind zwischen 20 – 30 Millionen Menschen daran erkrankt.

Auf Dauer kann ein zu hoher Blutdruck wichtige Organe, wie das Herz, die Nieren oder sogar dem Gehirn schaden.

Was lebensbedrohliche Folgen haben kann.

Typische Symptome können sein:

  • Schwindelgefühle
  • Kopfschmerzen (Vor allem Morgens)
  • Schlafstörungen
  • Nervosität
  • Ohrensausen
  • Müdigkeit
  • Nasenbluten
  • Kurzatmigkeit
  • gerötetes Gesicht
  • Übelkeit

Was kann bei einem zu niedrigen Bluthochdruck passieren ?

Eine Arterielle Hypotonie (niedriger Blutdruck) ist ebenso weit verbreitet, aber tritt verbreitet bei jungen und schlanken Frauen auf.

Von einem niedrigen Blutdruck sprechen wir wenn der systolische Wert unter 100/110 mmHg beträgt und der diastolische Wert unter 60 mmHg beträgt.

Aber nicht immer hat jemand mit einem niedrigen Blutdruck auch Symptome!

Typische Symptome können sein:

  • Herzrasen
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Atemnot
  • Ohrensausen
  • Reizbarkeit
  • Wetterfühligkeit
  • depressive Verstimmungen

EKG mit der Smartwatch messen ?

Die Apple Watch Series 4 mit der EKG Funktion wurde im September 2018 von der U.S Food and Drug Administration (FDA) offiziell als Medizinisches Produkt zugelassen.

Seit dem 27.März 2019 wurde die EKG Funktion der Apple Watch in Deutschland zugelassen,

und in 18 weiteren europäischen Ländern:

  1. Belgien
  2. Dänemark
  3. Finnland
  4. Frankreich
  5. Irland
  6. Italien
  7. Kroatien
  8. Luxemburg
  9. Niederlande
  10. Österreich
  11. Polen
  12. Portugal
  13. Rumänien
  14. Schweden
  15. Slowakei
  16. Spanien
  17. Tschechien
  18. Ungarn

In der Regel wird für Smartwatches ein 1-EKG Kanal verwendet.

Ein 1 EKG- Kanal, besitzt zwei Elektroden die bei der Smartwatch einmal auf der Unterseite der intelligenten Uhr befindet und einmal an der Krone, die sich an der Seite der Smartwatch befindet.

Bildquelle:Apple

Wie auf der Abbildung zu erkennen ist, befindet sich in der Smartwatch, EKG- Elektroden und optisch elektrische Herzfrequenzsensoren, die in der Watch verbaut sind und so die vereinfachte EKG Messung erst möglich machen.

Gemeinsam mit der Standford University School of Medicine hat Apple eine Studie mit 419.927 Teilnehmern gestartet.

In Fokus dieser Studie stand die Nützlichkeit des Wearables bei der Erkennung der Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern.

Die Studie ergab, dass die Apple Watch zu 71% Vorhofflimmern erkennt.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie hat im Vergleich zur Standfort University sogar eine 95% Vorhersage für Vorhofflimmern dokumentiert.

Trotz allem ,weißt die amerikanische Zulassungsbehörde in ihrem „device approval letter“ darauf hin, dass die Ergebnisse die mit er EKG- App aufgezeichnet worden sind, immer mit dem Arzt zu besprechen sind!

Apple Watch Series 5 und der EKG

Mehr zur Apple Watch Series 5

Mit der Samsung Galaxy Watch 3 EKG und Blutdruck messen

Die Health Monitor App von Samsung, hat im Dezember endlich Ihre CE Kennzeichnung als Medizin Produkt erhalten, somit sie jetzt in 27 europäischen Ländern wie:

  1. Belgien
  2. Bulgarien
  3. Dänemark
  4. Estland
  5. Finnland
  6. Frankreich
  7. Griechenland
  8. Großbritannien
  9. Irland
  10. Island
  11. Italien
  12. Kroatien
  13. Lettland
  14. Litauen
  15. Niederlanden
  16. Norwegen
  17. Österreich
  18. Polen
  19. Portugal
  20. Rumänien
  21. Schweden
  22. Schweiz
  23. Slowakei
  24. Slowenien
  25. Spanien
  26. Tschechische Republik
  27. Ungarn

angewendet werden kann.

Die Galaxy Watch 3 sowie die Galaxy Active 2 misst den Blutdruck durch Puls-Wellenanalysen die mithilfe der Herzfrequenz- Überwachung erfasst werden.

Das einzige was bei der Galaxy Watch oder der Active 2 zu beachten ist, dass eine herkömmliche Blutdruckmanschette zur kalibrierung benötigt wird.

Sobald einmal kalibriert worden ist, reicht es wenn auf „messen“ getippt wird.

Was den meisten missfallen wird ist die Tatsache das die „Health Monitor“ App nur kompatibel mit einem Samsung Galaxy Smartphone ist.

Ob sich dies ändert wird steht noch in den Sternen, aber wir dürfen gespannt sein.

Mehr zur Samsung Galaxy Watch 3

Lohnt sich der Kauf einer Smartwatch mit EKG und Blutdruckmess- Funktion ?

Personen mit Herz Vorerkrankungen, wie z.B:

  • Angina pectoris
  • Arteriensklerose
  • Bluthochdruck
  • Herzinfarkt

haben mit einer Smartwatch die, die EKG Funktion beinhaltet die Möglichkeit

Fazit

Smart-WatchX denkt, dass dieses Wearable ein must- have im Jahr 2021 ist. Nicht nur das man ein schönes Accessoire am Handgelenk trägt, sondern auch die Vielzahl an Gesundheits- und Fitness Features machen diese Smarte Uhren zu etwas ganz besonderen.

Wer sich selbst Optimieren möchte und zugleich voll im Trend sein möchte, können wir den kauf einer Smartwatch nur wärmstens empfehlen 😉

Was hältst du von der EKG und Blutdruck Messung an der Smartwatch, oder von Smartwatches im allgemeinen ?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.